Freitag, 30. September 2016

1 Day Mystery sew along

Ist heute gestartet...

Einteilung des Felles
Die emails sind versendet mit genauen Daten!!! 
 Arrangement of fur parts
 The e mails are sent with exact dates !!!

Frage von heute:
Es geht schon los mit fragen:
Du hast geschrieben, das deine Schnitte ohne Nahtzugabe sind. Wie sieht es denn mit den Stückchen aus, die aus dem Stück Stoff geschnitten sind. Benötigen die keine Nahtzugabe?

 Antwort:

 nein denn da passen die Schnittteile mit Nahtzugabe drauf. Ich wollte verhindern das ihr später zu wenig Fell haben werdet. Wenn ihr es vorher so einteilt und schon mal wisst welches Stück ihr nehmen könnt kann das gar nicht passieren. Die Zahlen darauf sind die Tage an denen ihr das jeweilige Stück brauchen werdet.

Montag, 26. September 2016

Ein Ü und sonstiges


 Ich habe ein Ü- bekommen.... von der lieben Nicole Ritter. Vielen, herzlichen Dank ich habe mich sehr gefreut.


Ich möchte auch noch mal daran Erinnern das das Mystery Projekt in wenigen Tagen beginnt... wer also noch mitmachen möchte sollte sich sputen.
klick



Ansonsten Arbeite ich grade an eine Anleitung für Nikolausstrümpfe (gehäkelt)
Die ersten Bilder gibt es die Tage. Der Strumpf für meine Tochter ist soweit fertig, nun sitze ich an den Strumpf für meinen Sohne und deren Frau (wie sich das anhört) . Die alten waren nicht mehr schön also mußten neue her.... und da ich dachte das währe vieleicht auch was für den einen oder anderen von euch... schieb ich auch gleich eine Anleitung dazu. Ok eher ein Buch *gg* ich kanns ja nicht lassen. In Deutsch sind es bisher 75 Seiten... kann man sich das Vorstellen? 75 Seiten für einen bunten (ja bunt) Strumpf. Natürlich wieder mit vielen Bildern und Step by Step, also Masche für Masche.

Meine Tochter hatte ihre erste Vernissage... war aufregend ;) Sie wurde gefragt ob sie bei einer Ausstellung auch ein paar Bilder zeigen wollte. Mensch bin ich Stolz ;)

Das Schwarz weiße rechts neben ihr ist von ihr.

 Ihre erste Skulptur überhaupt... ein Rabe aus Pappmache

So jetzt noch was Bäriges... ich habe mich in Münster angemeldet ;) also Stelle ich dort 2017 aus. Ich werde mir einen Tisch mit meiner Schwester teilen... ich denke das wird spaßig ;)

Herr Pony geht es gut.So langsam wird er zu einem Kinderpony,lach. Jedenfalls ist er stolz wie bolle wenn er mal eines getragen hat und geschafft hat sehr brave zu sein. Es gibt ja immer mal wieder Kinder die ihre Nasen an seinem Zaun platt drücken... er hat ja auch Charme, lach.... Ja und wenn die Kinder nett sind dürfen sie mal drauf sitzen und ein Stück begleiten wenn wir uns auf machen laufen zu gehen. Normal springt Luke ja immer rum sobald er sein Paddock verlässt. Hat er so einen kleinen Menschen auf dem Rücken macht er es nicht (mehr).

Ich brauche echt ne Helmkamera damit ich ihn unterwegs filmen kann. Sobald man ne Knipse in der Hand hat ist er nicht so wie ohne. Vorführeffekt oder so. Jedenfalls kann der dann nicht völlig entspannt sein. Das ist schade.
Er spielt unterwegs nun gerne: Wo ist denn das Pony

Das ist echt lustig, weil wenn er dann angerannt kommt und neben mir auftaucht zieht der immer  DAS Gesicht, ich könnt mich immer wegwerfen. Das kann man auch nicht von vorne filmen denn er schaut mich ja dann direkt an.... Ich brauche ne Helmkamera.

Wenn er das spielen will bleibt er hinter mir und bummelt vor sich hin so das ich ein paar meter vor ihn komme. Ich seh das natürlich nicht weil er dann ja hinter mir bleibt und langsam läuft.

Dann rufe ich: Wo ist denn das Pony, wo ist er denn.
Luke kommt dann angerannt und taucht links neben mir auf und dreht seinen Kopf mir zu . Manchmal knutscht er mich dann auch. Dann muß ich sagen: Da ist er ja und dann will er einen Keks. Dann fängt er wieder an zu bummeln. Er findet das total lustig ;)

 Wenn ich dann nix sage höre ich ihn von hinten grunzen. Er grunzt wirklich also macht ein richtiges leises  grunzgeräusch, was dann heißt: Los sag es, sag es....

Dienstag, 13. September 2016

Falsche Nationalität ?

Ich bin aus London zurück und muss erst einmal das Wochenende verarbeiten.

Was soll ich schreiben, berichten?

Ehrlich? Ich habe keine Ahung!

Die Messe

Ich stand mit meiner Schwester in einem Internationalen Raum. Bekannte Gesichter und nette schwätzchen, aufmunternde Worte und sehr viel Optimismus ;)

Tja es gibt nicht viel zu Erzählen... das Interesse und die Begeisterung waren am Anfang groß. Großes staunen was man nähen kann und große Begeisterung.. bis eine bestimmte ...und von mir zuletzt gehasste Frage kam: Woher kommen Sie?

Ich : Deutschland.

Das lächeln im Gesicht verschwand. Das Objekt der Begierde wurde fast fallen gelassen und weg war die Kundin. 

Es ist nicht einmal passiert, nicht zwei mal sondern ständig.

 Genauso bei den Visitenkarten. Ich bin vieleicht 10 Visitenkarten los geworden.... wenns hoch kommt.

Ich frage mich warum?


Sehr Kurrios fand ich auch das ich während der 3 Tage grade mal 3 Hunde gesehen habe. Vögel vieleicht wenn es hoch kommt insgesammt 10 Tauben. Ein abgemagertes  Eichhörnchen das mit einer Taube rum lief  (andere Vögel gar nicht) und keine Insekten.

Wenn ich schreibe keine Insekten meine ich auch keine Insekten. Nicht mal eine einzige Fliege. Egal wo wir waren nicht eine. Auch nicht wenn irgendwo Müll lag: Keine Fliegen, keine Bienen und keine Wespen. Nicht eine.

Erst ist es mir gar nicht aufgefallen doch irgendwann saßen wir einfach so rum, tranken Coktails draußen und schauten die Gebäude hoch. Dort wo normal in jeder Großstadt die Krähen und Tauben hocken war nichts. Der Himmel war leer, die Bäume waren leer. Keine Insekten die um die Pflanzen rum schwierten. Keine Wespe die etwas von meinem Coktail ab haben mochte.  Nichts was auf dem Boden rum krabbelte.

Dafür viele, viele Menschen. Sehr viele. Ich habe noch nie so viele kranke Menschen an einem Ort (außer in einem Krankenhaus) gesehen. Auf der Messe gab es viele mit Menschen mit Hautkrankheiten zu sehen, offenen Beinen, Krebs, Rollstühle und Gehhilfen. Man hatte das Gefühl jeder 3 ist sehr krank.

Obwohl ich gestern, als ich wieder zu Hause an kam,sehr kaputt und müde war musste ich erst einmal zum Herrn Pony und in den Wald. Ich musste kurz das normale Leben spühren, habe mich über jedes Unkraut und jede Fliege gefreut und über das zwitschern der Vögel und zirpen der Grillen.

Und ja ich konnte mich auch über die Massen an Tauben am Kölner Bahnhof erfreuen. Ohne würde mir echt was fehlen.

Sonntag, 4. September 2016

Hochzeit

Nun ist es geschehen. Sohnemann ist verheiratet... und ich darf das von mir genähte Hochzeitskleid zeigen. Der Schnitt ist stark verändert (Burda 2016 /4). Ich habe den Schnitt im Grunde nur für die Schnittführung des Oberteils genommen damit die Abnäher stimmig werden .... schon die Linie unter der Brust ist ganz neu da begradigt. Rockteil ist ganz neu konzipiert.







 Die Perlen habe ich alle einzeln aufgenäht
Der Bolero ist nach meinem Schnitt, von mir entworfen und genäht. Auch er ist mit Perlen bestickt doch davon hatte ich keine Nahaufnahme gemacht ... ich dussel.