Mittwoch, 22. Juli 2015

Auf nach Afrika

.. oder doch nur in meinen Garten.... ;)

 Im Oktober könnt ihr die Giraffe nach nähen
 .. oder 2 oder 3 oder mehr ... Giraffen kommen ja selten alleine...

 Im Nach hinein finde ich das die Schute etwas länger (für eine Erwachsene Giraffe) sein könnte. Das werde ich im Schnitt korrigieren bzw. den erweiterten Kopfschnitt dazu packen.... so das jeder selbst entscheiden kann.  Keine Angst der Kopf ist nicht schwer... er besteht auch nur aus 2 Kopfteilen  (Ohren und Hörner natürlich extra)
 Kopf und Körper sind hier auch eins.



Hier noch mal ein WIP Bild von den Füßen. Hinten sind sie noch nicht gemacht. Ihr seht die Giraffe wird auch ein echter Paarhufer.


Sonntag, 19. Juli 2015

Giraffe

Ich nähe grade eine Giraffe

Wußtet ihr das die Giraffe wie die Kühe zu den Stirnwaffenträgern und Wiederkäuern zählt? Zudem ist sie ein Paarhufer (Kühe auch)
 Die Giraffe gehört zu den Giraffenartigen (Giraffidae) wie das Okapi.




Meine Giraffenkuh (ja ich finde sie schaut nach einem Mädel aus) ist inkl. Hörner ca. 32 cm hoch und ist aus Upholsterd Velvet (Minibärenstoff) genäht... 32 cm hört sich im ersten Augenblick viel an aber  man muß bedenken das dieses Tier sehr lange Beine und einen langen Hals besitzt.  Da sind 32 cm nicht viel.

Ihr fehlen noch zwei Hufe (Hinterbeine) und der Schwanz dann ist sie fertig und es wird Bilder im ganzen geben ;)

Herr Pony geht es soweit gut. Ihm gefällt seine Zebra-decke sehr.

Im moment geht er viel Spazieren, viel mehr können wir ja nicht machen. Unterwegs haben wir ein neues Spiel. Dabei bleibe ich abrupt stehen.

 Herr Pony muß da genau drauf achten ... denn er muß dann auch sofort stehen bleiben.... ist er etwas vor mich geraten geht er soweit zurück das meine Hüfte und seine Brust auf eine Linie sind (Das macht er schon sehr gut)

 Dann guckt er zu der mir abgewanten Seite. Stehe ich rechts von ihm guckt er also nach links und umgekehrt. Ich gucke in die gleiche Richtung. So verharren wir dann für ein paar Sekunden und bewegen uns gar nicht mehr.

Ist lustig und scheint ihm zu gefallen. 

Gestern waren wir auf einem Flohmarkt und ich habe 6 Baby-Stoff-Würfel gefunden. Die kommen jetzt in seinem Spielzeugeimer und wir können dann das Wort : Würfel lernen. Ich hoffe die Würfel werden ihm genauso gut gefallen wie seine Bälle.

Dienstag, 14. Juli 2015

Steckenpferd ohne Stecken ;)

Einfach mal anders und schnell gebastelt... Mal was für Kinder

Ihr braucht dazu nur Pappe, Pappkartons, Halteriemen, Farben und Wollreste.

Vorlage oben einfach so weit vergrößeren wie gewünscht und auf Pappe (Kartonseiten) übertragen. Pferdeköpfe ausschneiden und von den Kids bemalen lassen. Der Pferdekörper besteht aus einem Karon. Auch dieser kann bemalt werden. Man kann auch Sättel aufmalen oder aus Stoffresten aufkleben... Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Aus Wollreste  Schweif und Mähnenhaare Schneiden. Oben am Hals des Pappkopfes Löcher eindrücken und die Mähnenhaare Büschelweise festknoten. Hält besser als wenn man die Haare aufklebt (und die Kinder beschmieren sich nicht noch extra mit Klebstoff)
Ebenso die Schweifhaare an der Rückseite des Kartons befestigen.

Halteriemen in die Löcher  (schwarze Punkte in der Zeichnung) befestigen.

Die Kinder können nun mit ihren Selbstgebastelten Pferden Wettrennen, Springtuniere oder Dressuraufführungen aufführen.


Dienstag, 7. Juli 2015

Ich will mir nicht den Mund verbieten lassen



Die Überschrift betrifft mich jetzt nicht selbst (noch nicht) aber den Menschen dem ich und Luke viel zu verdanken haben.

Chrom III und EMS bzw. Diatetes 2
Arsen erlaubt und Chrom verboten?
Wie viel ist ein Leben wert? In was für einer Welt leben wir?  Meinungsfreiheit?
https://allgemeinmediziner.wordpress.com/2013/11/10/arsen-in-huhnerfleisch/

Unter Wikipedia steht:

" Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird. In engem Zusammenhang mit der Meinungsfreiheit sichert die Informationsfreiheit den Zugang zu wichtigen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre. Das Verbot der Zensur verhindert die Meinungs- und Informationskontrolle durch staatliche Stellen. Im Unterschied zu einer Diktatur sind der Staatsgewalt in einer Demokratie die Mittel der vorbeugenden Informationskontrolle durch Zensur ausdrücklich verboten."

Und doch wird einem schon untersagt über  ein Spurenelement zu Diskutieren (z.B. bei Facebook)

Fakt ist meinem Pony hat Chrom geholfen... er nimmt endlich ab und wir haben Hoffnung auf Besserung. Ich habe Hoffnung das er so weiter LEBEN kann. Er hat ein RECHT darauf zu Leben. Wer hat das Recht zu entscheiden ob ein Tier leben darf  oder sterben muss.

Warum werden Menschen vor Gericht gezogen die anderen aus ihrer Not helfen?

Mein Pferd ist kein Nutztier.... kein Schlachttier... er wird niemals der Futtermittelindustie ausgeliefert. Er ist ausgetragen und somit ein Haustier wie jeder Hund und jede Katze auch. Nur das er nicht bei mir im Haus lebt und wiehert anstatt zu bellen.

Die Linkliste unten besagt das Chrom ein essentielles Spurenelement ist. Essentiell bedeutet das einige Säugetiere wie der Mensch oder das Pferd es NICHT selbst herstellen können. Diese Lebewesen sind darauf angewiesen das man es ihm über Nahrung zuführt. 

 Bei der Diabetes funktioniert der Insulinstoffwechsel nicht mehr.   Ganz einfach gesagt kann Chrom das Insulin an die Hand nehmen und ihm die Türen in die Zellen öffnen. Das Insulin hat den Schlüssel  für die Türen in der Zelle die den Zucker in die Zellen lassen. Wenn Insulin nicht in die Zelle eindringen kann bleiben diese Zuckertüren geschlossen. Der Zucker bleibt im Blut. Der Blutzucker steigt.

Beim Menschen kein Problem. In vielen unseren täglichen Nahrungsmitteln ist Chrom III enthalten. Auch kann der Mensch auf kleine bunte Kapseln zurück greifen.

Beim Pferd sieht die Sache schon ganz anders aus. Lt. Futtermittelrecht darf kein Chrom dem Pferdefutter zugesetzt werden. Daher gilt es auf den natürlichen Gehalt in Kräutern und Futtermitteln für Pferde hinsichtlich Chrom zu achten.

 Das Problem ist das einem Pferd welches unter EMS (ähnlich der Diabetes 2 beim Menschen ) leidet alle Futtermittel entzogen werden müssen die natürliches Chrom enthalten. Man geht davon aus das ein Pferd ca. 1mg Chrom pro 100 kg Körpergewicht benötigt. Bei einem 500 kg schweren Pferd währen das 5mg

Das wären:
Melasse (Zucker, Zucker, Zucker) 1,4 Milligramm Chrom je Kilo 

Bierhefe ca. 2mg pro kg... kann auf keinem Fall in dieser Menge einem Pferd zugefüttert werden... Bierhefe enthält 50 % Eiweiß welches ebenfalls reduziert werden muß.

Heidelbeerblättern (9mg pro Kilo), Hirtentäschelkraut (8,8mg pro Kilo), Artischocken (7,6mg pro Kilo) oder Bockshornkleesamen (6,4mg pro Kilo), Zimt  außerdem noch Getreidesorten wie Gerste.

Nur auch hier...
 ein Pferd mit EMS darf nix außer Heu, Heu und noch mal Heu und wenn das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen ist muss das Heu auch noch gewaschen werden... was heißt : man wäscht alles überflüssige raus .
Auswirkungen der Diabetes 2 beim Menschen: Herzinfakt, Schlaganfall usw.
Beim Pferd : Hufrehe - Tod

 Linkliste mit Informationen zu Chrom und Diabetes

Mensch
http://www.diabetes-deutschland.de/archiv/4871.htm
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=2416
http://www.fid-gesundheitswissen.de/innere-medizin/diabetes-mellitus/diabetes-mellitus-chrom-als-insulin-turbo/
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/diabetes.html
http://www.gesundheit.de/krankheiten/diabetes/blutzuckermessung/blutzuckerspiegel-senken-ohne-medikamente
http://www.navigator-medizin.de/diabetes/die-wichtigsten-faqs-zu-diabetes/ernaehrung/328-welche-mineralstoffe-sind-bei-diabetes-besonders-wichtig.html
http://www.bfr.bund.de/cm/343/verwendung_von_mineralstoffen_und_vitaminen_in_lebensmitteln.pdf

Pferd
http://equivetinfo.de/html/metabolisches_syndrom.html
http://www.dai-shodan.de/blog/2014/02/pferde-fuetterung/spurenelement-chrom/
http://www.tinker-mooshof.de/gesundheitstipp/cushing-ems/index.php
http://www.vetmeduni.ac.at/de/suche/?cx=015777398224687794271%3A0mvvz_q18_q&cof=FORID%3A9&q=ems+chrom&sa=Suche&importantMessage=&siteurl=www.vetmeduni.ac.at%2Fde%2Fsuche%2F&ref=www.vetmeduni.ac.at%2F&ss=1192j298792j6
http://www.dr-susanne-weyrauch.de/aktuell/dickes-pferd-gutes-pferd
http://www.dr-susanne-weyrauch.de/gesundheit/chrom-f%C3%BCr-nervenst%C3%A4rke-und-energie
https://www.vdi.de/richtlinie/vdi_2310_blatt_39-maximale_immissions_werte_maximale_immissions_werte_fuer_chrom_zum_schutz_der/

http://www.tierarztpraxis-haeusler-naumburger.de/fachliche-informationen.php
http://www.tiermedizin-luz.de/index.php/artikel/10-equines-metabolisches-syndrom
http://suite101.de/article/schulmedizinische-und-alternative-therapie-der-hufrehe-a89148#.VZvqt8lMvY8
http://www.uni-leipzig.de/forschb/06/2006_2515_p.html
http://www.google.de/patents/DE69829339T2?cl=de

so das musste mal raus. 

Kühlgamasche fürs Pferd

Da es Kühlgamaschen nicht in allen größen zu Kaufen sind und manche auch unpracktisch habe ich selbst welche entwickelt. Foto mache ich noch. Luke trägt sie jedenfalls gerne und sie sind leicht zu reinigen.

Anleitung:


Kühlgamaschen selbst gemacht
 Die Anleitung ist für den Privaten Gebrauch gedacht... copyright by Manuela Schulz - Furry Critters. Denkt daran ich hätte das Schnittmuster auch verkaufen können... nur möchte ich kein Geld mit dem Leid von Tieren verdienen.
Wir brauchen dazu am besten einen Baumwollstoff und eine Filzeinlage die dem ganzen etwas Stabilität gibt. Zum Beispiel diese Filzauflagen von Bügelbrettern (gibt es zwischendurch bei Aldi und co . extrem günstig)
Desweitern braucht man Klett und ich habe Schrägband zum einfassen der Ränder genutzt.
Meine Gamasche trägt ein Pony von 1.30 Stockmaß und ich denke sie  würde einem normalen Isländer gut passen.
Der Schnitt ist nur halb (im Stoffbruch) aufgezeichnet. Das heißt man muss den Stoff an der Stoffbruchseite Falten. Eine Nahtzugabe ist NICHT mit eingezeichnet. Am besten gibt man 1cm Nahtzugabe dazu.

So sollte das ganze aussehen





Schneidet den Schnitt einmal aus Stoff aus und überprüft diesen Schnitt an euren Pferd (Schreibmaterial nicht vergessen um zu notieren wo noch etwas Stoff zugegeben bzw. weggenommen werden sollte. Wenn man gleich eine Schere dabei hat kann man überschüssiges Material gleich weg nehmen.

Schnitt ist also angepasst.
Der Schnitt wird zweimal im ganzen aus Baumwollstoff ausgeschnitten, einmal nur zum Teil wie auf dem nächsten Bild gezeigt (der innere Stoffbeutel wo später das Eis eingefüllt wird)

und einmal aus Filz. Der Filz gibt dem ganzen etwas Stabilität damit es sich nicht am Bein knüddelt.
Jetzt nehmt ihr eines der Baumwollteile und das Filzteil  in die Hand und steckt sie ordentlich aufeinander. Rum herum wird das ganze abgenäht damit die Teile gut zusammen halten.
Nun steckt ihr das zweite Bauwollstück an die Gamasche fest ( über den Filz, so das auf beiden Seiten Baumwollstoff zu sehen ist. Wieder alles rumherum abnähen .
Ihr habt nun die beiden ganzen Stoffstücke und das Filzteil zusammen genäht.


Nun nehmt ihr die Klettteile (2 Sück)  zum Verschließen (flauschige Seite) in die Hand und schneidet ca. 15 cm zurecht. Diese Kletteile näht ihr nun auf die Gamaschen (Stoffe mit Filz Verstärkung)  wie auf der Zeichnung gezeigt auf. Am  äußeren Rand   lässt ihr ca. 2cm frei - also dort wird der Klett nicht aufgenäht denn ansonsten bekommt ihr das Schrägband zum Einfassen nicht mehr herum.



Der Innere Stoffbeutel (das Stück Stoff) wird nun oben ein oder zweimal  knapp umgeschlagen und gebügelt. 

Die Kante wird abgenäht. Nun wird der Stoffbeutel auf die Gamasche (Innenseite... dort wo kein Klett aufgenäht wurde) gesteckt und rum herum festgenäht. Beim Klett aufpassen das er nicht mit eingenäht wird .
 Nun kann das Schrägband rum herum aufgenäht werden. Dabei am besten erst die eine Seite aufnähen (innen)  und in einem zweiten Durchgang außen.
Schrägband passt sich Rundungen ganz gut an und lässt sich leicht rumbiegen.
 Wir haben nun eine Gamasche  die innen einen Beutel für das Eis aufweist und wo außen das flauschige  Klett aufgenäht ist.
Als nächstes Schneiden wir 2x  ca. 30 cm vom rauen Klett zurecht und nähen diesen auf der gegenüber liegenden Seite des flauschigen Klettes auf. Es muss darauf geachtet werden das die raue Seite zum Stoff hinzeigt und NICHT nach oben. Ansonsten liegen später flauschige und raue Seite nicht aufeinander.
Die Kühlgamasche ist nun fertig ;)


Montag, 6. Juli 2015

Waschbaerpincushion

Fertig ;)

 ... zumindestens genäht und fotogepixelt... Text schreiben, sortieren und co muß ich natürlich noch.
 Das Pincushion (Nadelkissen) ist bis zum Waschbärkopf ca. 21 cm groß.. bis zum Hut-Ende ca. 27 cm. Dieser Waschbär ist so konzipiert das man ihn auch ohne Pincushion nutzen könnte. Also er hat gescheibte Arme, Beine und Kopf. Arme und Beine sind bis in die Finger /Zehen gedrahtet. Schwanz naürlich auch.

Mir gefällt er in den Farben... schlicht und elegant ;)

Der  Workshop startet dann im August
das sollte ich schaffen ;)

Nachtrag:

Schaut mal wer nun als Zebra rumläuft....


 Zebras werden nicht von Insekten gestochen da sie nicht von denen gesehen werden können ;) Jetzt haben wir auch unsere Ruhe vor den Plagegeistern...

Luke gings gut... Bilder sind von heute Abend... Spaziergang

Mittwoch, 1. Juli 2015

Waschbaerpincushion

Ein paar Wip- Bilder

 Der Eine oder andere wird vieleicht sagen: Och nicht in Rosa ;)
Nur die Farbe könnt ihr euch ja später selbst aussuchen.  1. Wollte ich keine zwei Rosa Waschbären auf meinem Tisch in Essen stehen haben und zweites hätte ich mir erst rosa bestellen müssen.
Dieser bekommt auch keinen grauen Körper sondern einen ganz weißen. Nur der Schwanz wird geringelt . Das Kissen für die Nadeln wird in weiß und grautönen gehalten. Ich denke wird auch gut aussehen. Die Nase ist auch etwas größer geworden als beim rosa farbenen und der Nasenrücken wurde hier weniger sculptiert

Körper ist auch schon genäht. Nun schleiche ich um die vielen Finger und Zehen rum... ätz arbeit... aber was solls. Finger und Zehen soll er schon bekommen.


Herr Pony Luke

Gestern war der Schmied da und hat ihn beschlagen. Er hat nun ein Eisen mit einem Steg und zwischen Hufe und Eisen ein Polster. Jetzt muß es nur halten. Luke fand das gar nicht witzig. Natürlich tat es auch weh Nägel in einen schon schmerzenden Huf zu schlagen. Ich konnte gar nicht richtig hinschauen. Luke hat auch versucht den Schmied los zu werden aber der hielt den einfach fest und tat so als sei nix. Luke war sichtlich beeindruckt... denn bisher ist er so jeden los geworden.

Abends sind wir dann eine kleine Runde spazieren gegangen. Er konnte auch viel besser laufen und er soll auch laufen. Ich hoffe nur nicht das er wieder den Schmerz unterdrückt und nur meint: Alles super, tut nicht weh... ich trau dem Braten noch nicht.

Dann gabs noch eine Dusche ... Herr Pony liebt es abgeduscht zu werden und konnte nicht genug bekommen (er ist dabei immer frei, also könnte jeder Zeit gehen)

Da ich keine Ruhe hatte bin ich heute morgen gleich noch mal hin... war alles ok. Hab ihn dann auch gleich noch mal abgeduscht und mich gleich mit ;) bei dem Wetter.... . viel zu heiß....