Freitag, 28. Juli 2017

Mal keine Nasen....

... modelliert. Mir sind beim rumräumen  reste Modelliermasse (Proscupt denke ich) in die Hände gefallen



 Ein Junge








Ein Mädel

 Das Holzstäbchen ist ein Zahnstocher ;)



Donnerstag, 27. Juli 2017

Wäre jemand gerne....

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf... kurz Pippi Langstrumpf?

 Mit dem Pferd kann ich nicht dienen... meines bleibt hier.. der fänd es auch nicht lustig umziehen zu müssen. 

Aber das Äffchen könnt ihr euch nun nähen.

Die Anleitung ist fertig und gibt es einmal in English und einmal in Deutsch denn es sind 86 Seiten geworden , das konnte ich diesmal nicht zusammen fassen. Fast ein Buch  sozusagen ;)

Dienstag, 25. Juli 2017

Totenkopfaffe

....ist fertig



Jedenfalls was das nähen angeht, jetzt muss ich weiter an der Anleitung schreiben....

 ... ich bin aber schon ein gutes Stück vorran gekommen. Ist er nicht niedlich. Genäht aus Schulte Plüsch in 6 mm von Probär.
 Die Nase ist nur abgenäht /skulptiert. Kein Filz, keine Modelliermasse.

Die Hände könnte man genauso mit dem Fußschnitt ersetzen und umgekehrt. Je nachdem wie friemelig man es möchte/ kann.
Der Affe ist 5 fach gescheibt und besitzt Drähte in Armen (Finger), Beinen und Schwanz. Dadurch kann er auch alleine Stehen. Da die Finger gedrahtet sind könnte er auch" Dinge" halten.

Samstag, 15. Juli 2017

Ohren, Körper, Beine und Lumpiwolle

Nein ich bin nicht wirr, lach. Mein Äffchen hat nun Ohren, einen Körper und Beine und meine Lumpiwolle  (Wolle aus Lumpernus Haaren) ist nun geponnen und verzwirnt.
Erst einmal ein paar Bilder vom Äffchen.
 Ist er nicht schon niedlich?
Gegen das nähen der Finger seh ich an aber was hilft es.... da muss ich durch.


Und hier nun die Selbstgesponnene Wolle aus den Haaren vom Lumpi


 Es ist genauso Flauschig wie Lumpi selbst obwohl ich es mit Schaf verzwirnt habe (1 Faden Lumi + ein Faden Schaf). 50 meter hat das Knäul und wird ,denke ich, in zwei farbigen Armstulpen verstrickt.




Herr Pony ist soooooooooooooo mutig. Die Tage ist er eine Rotte Wildschweinen begegnet und blieb ganz ruhig und wartete geduldig ab bis die vorrüber waren. Durch Sturm, Regen und Gewitter ist er spaziert und heute einen ganz neuen Weg quer durch den Wald. Den kannte nicht mal ich. Wir sind mutig los gelaufen. Normal bleibt Luke dann hinter mir ... schnaufend... Heute ist er neben mir gekommen und schnaufte nur ganz leise. Ich konnte das gejammer noch hören. Aber Herr Pony wollte ganz mutig sein. Als wir durch waren,waren wir alle sehr verwundert wo wir rausgekommen sind. Eine sagenhafte Abkürzung. Sowas ist immer gut zu wissen auch wenn ich heute nicht dafür war km zu sparen. Aber nun gut.

Mittwoch, 5. Juli 2017

Ein kleines Wip

Er wird . Allein für den Kopf habe ich nun schon über 50 Seiten Bilder und Text...


Dienstag, 4. Juli 2017

Auf ein neues...

.. ebook. Ich arbeite dran und nähe fleißig.

Ok man erkennt noch  nix,lach. Noch nicht aber bald. Eines kann ich schon sagen. Gabs noch nicht als Workshop oder ebook. Den Schnitt hab bisher nur Ich  ;) Es ist aber eine Tiergattung/ Art die ich schon oft genäht habe und wovon es schon Ebooks gibt, komplitüschisch oder?

Heute nachdem ich den Lumpi mal wieder ausbürstete und die Haare sorgsam in ein Tütchen stopfte ... kam die Tochter vorbei und fragte: "Meinste das die Haare vom Maya  (Europäische Kurzhaar) sich auch verspinnen lassen? Der würde immer soooooooooooooooo viele Haare lassen und hätte doch echt " Langes" Haar... "

Noch mal : Europäische Kurzhaar Kater, Wald und Wiesen schmuser. Nix mit Perser oder andere Langhaar. Ich glaube seien Vorfahren sind auch keinen Langhaar Katzen begegnet. 3 cm Haare, vieleicht  an 4 cm kratzend aber mehr wirklich nicht. Haben ihn dann gebürstet. Die Ausbeute war sehr mager.. sehr, sehr mager. Alle Haare schon weg gestreichelt oder in der Wohnung verteilt.

Aber was machen wenn das Kind mit den Augen klimpert.

Habs dann versucht... mit viel Luft anhalten und Atemstocken und ein paar cm Garn kamen dann zum vorschein. Wenn ich mal was will,lach.

Da es unter 30 cm Garn wurden (bei keiner ganzen  Handvoll Plüschflusen  wird es halt nicht mehr... kann ja nicht zaubern)  habe ich es gleich danach mit sich selbst verwirnt, gewaschen und getrocknet.Perlen aufgezogen und  dann noch mal mit einem Stück Kunstlederband verdreht. Verschlussklappen dran (die noch durch trocknen müssen)

Fertig ein Armband aus Katzenhaar eines Kampfschmuseres. Lustig das Garn des Schwarzen Wollknäuls ist dunkel braun, bin gespannt was sie sagt wenn sie es sieht.

Donnerstag, 29. Juni 2017

Spinn ich denn?

... Ja ...

 ... und zwar mit der Handspindel. Ist wie Meditation und macht mich innerlich ruhiger.
 Nachdem heute  überall wieder "Hundeflocken" rumflogen musste ich wohl ran und Hund bürsten. Der Lumpernus verliert das ganze Jahr über Haare. Kannte ich ja schon von den Basset Hounds. Nun ja.
Während ich ihn bürstete überlegte ich wo ich die Haare im Garten für die Vögel ablege, wo es doch ständig regnet. Wer will schon ein nasses Bett bauen?

 Als ich sie dann in eine Tüte stopfte ist mir aufgefallen wie weich die Haare doch sind und das sie ja eigenlich eine schöne länge haben und das die Vögel ja schon reichlich Bett Material bekommen hatten..
Raus bringen konnte ich sie ja immer noch also habe ich versucht sie direkt zu verpinnen.

Normal muss man Wolle vorher noch kardieren. Na ja für ein Versuch  und bei den wenigen Haaren..
also Handspindel rausgekramt und los gelegt. Ruckzuck waren alle Haare weg gesponnen. Jetzt muss ich überlegen ob ich warte bis er wieder Haare hergibt oder ob ich sie mit Schafwolle verzwirne. Mal schauen. Ich denke verstricken werde ich die in Handstulpen

Schade das der Luke so feste, harte Haare hat. Nix mit Flausch. Dagegen ist die kratzigste Schafwolle schmusig. Leider. Der würd sonst im Fellwechsel einen ganzen Pullover in Herrengröße hergeben.