Dienstag, 20. August 2019

Seidenspinner stadien

Das war nicht einfach. Der Seidenspinner (Bombyx mori) hat eine Flügelspannweite von nur knapp 4 cm. Das muss man ja aufteilen in zwei Flügelpaare und der Körper sitzt auch noch dazwischen.


Die Flügel habe ich  auf Seide  mit Seidengarn gestickt und gedrahtet . Den Körper habe ich aus resten von xlongpile  von "Threadteds "  genäht. Was man nicht sieht ist das er Augen aus 2mm Onyxperlen hat. Die Fühler sind aus Draht mit Flocking aus  schwarzem Seidengarn . Und das ganze nicht ganz 4 cm. 

Eine Maus zu nähen geht einfacher und schneller ;)

Die Eier  vom  Seidenspinner sind ca. 1-1,5 mm groß. Diese habe ich - wie auch die Raupe - aus Fimo modelliert . Die Blätter des Maulbeerbaums sind ebenfalls aus Seide (von Seidentraum). Diese wurden von mir bemalt und gedrahtet. Die Beere ist aus Glasperlen gefädelt. Der Seidenspinner - auch Maulbeerspinner genannt- frisst am liebsten die Blätter des weißen Maulbeerbaumes. Zwar geht er auch an die Blätter des schwarzen Maulbeerbaumes aber die weiße Sorte ist ihm lieber. Was man alles lernt wenn man so ein Projekt erarbeitet ;)


Der Cocon und die Puppe sind echt. Ich habe diese wie auch die Seide dieses Projektes  bei " Seidentraum" gewaltfreie Seidenzucht, gekauft

 Die Seidencocons werden gekocht und der Bast der die Seidenfasern zusammen hält löst sich auf. Es bleibt die Seidenwatte (unten links ) aus der der Seidenfaden gesponnen wird. Ein  Cocon besteht aus einem ca. 1000 m langen Faden. Der Falter selbst lebt nur ca. 3-4 Tage.


 Ich liebe diese Ikea Kästen ;)