Dienstag, 4. Oktober 2016

4 Tag Mystery sew along



Herr Pony


Pferde können einen Gehirnwaschen....
Ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll.

Auf unserer Spazier- geh- runde haben wir einen Weg  als "Ohne" markiert. Da bekommt der haarige Herr nix aus seiner Tasche.  Schon seit Wochen und normal akzeptiert er es auch schon... sagen wir: ER WEISS ES GANZ GENAU. Er bettelt nicht mehr.

Und trotzdem  schafft er es immer wieder das ICH ihm was ins Maul stopfe... ohne das ich drüber nachdenke. Da kommt dann sowas wie : ja gib ... ganz weich und sanft und meine Hand wandert ohne Nachzudenken in die Tasche und dann ins Ponymaul. Er nimmt es dann auch sehr sanft denn ich merke davon nix. Gar nix. Kein Grapschen und schubsen... nix.

Wenn ich mich dann selbst ertappe bin ich sauer über mich das er es wieder geschafft hat. Ich weiß das und schon beim einbiegen in den Weg sage ich : Hier ist  "Ohne".... Luke weiß es und Manne weiß es und trotzdem passiert es immer wieder. Auf diesen Weg muss ich mich stark konzentrieren.

Ja man könnte sagen es ist ein Reflex meinerseits. Aber nein, dem Manne passiert es genauso und der ist nicht der typische "Ponyfütterer". Der findet es auch doof das das Pony immer wieder was ins Maul gestopft bekommt. Und trotz allem schafft das Pony es auch bei ihm .

Das Dingen ist es artet schon aus in: Du schaffst das, diesmal bekommt der wirklich NIX, nein diesmal überrumpelt er dich nicht, lass mir doch nicht von so einem Pony auf dem Kopf rumtanzen....

Und dann passiert es doch und es ist nicht so das Luke dann nervig bettelt neben einem her läuft. Nein ganz im Gegenteil, er weiß ja das es der "Ohne"  Weg ist und benimmt sich schon ganz gut.

Erst an der "Straße" (ist ein Waldweg, für Luke sind aber alle Wege Straßen) gibt es wieder was.

Es ist wie leichte Hypnose, man merkt es gar nicht, manchmal erinner ich mich nicht mal sondern Manne macht mich drauf aufmerksam.

Kurrios.
Gestern war wieder so ein Tag und die Tasch war danach fast leer... Das Ding ist soviel bekommt der nicht mal auf den normalen Strecken und ich musste nach dem " Ohne" Weg gut haushalten damit ich noch den "Tschüss" Keks habe.

Ist zwar nur gepresstes Heu und tut seiner Krankheit nix , denn Heu darf er ja... es geht ums Prinzip.

Ansonsten war er wieder voller Power und Energie. Am Montag gabs bei uns wiedermal Tunier und er hat wieder viele tolle Gangpferde bestaunen können. War lustig. Bei einem musste er (am Montagabend) sogar stehen bleiben und zurück blicken ... ( wir lassen ihn dann auch ) der lief aber auch sehr auffällig mit großer Vorderbein Aktion. Ich finde es lustig wenn man ihn dann seufzen hört. Ich kann dann aber nicht einordnen ob es ein: Wahnsinn cool oder Angeber ist  ;)

Gestern jedenfalls musste uns Luke wiedermal  zeigen wie toll er doch durch den Wald traben kann... natürlich mit besonders ausdruckstarken Bewegungen in den Vorderbeinen .

1 Kommentar:

constanze terp hat gesagt…

hahahaha - des schafft mit sicherheit jedes tierchen....
ich wundere mich auch immer wieder des die naschibox schon leer ist
die "biester" wissen ganz genau wie sie ihren besitzer erziehen können 😌