Dienstag, 3. November 2015

Knooking



Auf der Kreative Messe in Frankfurt hatte ich mir Knooking Nadeln gekauft.
 




Knooking eine Mischung aus hook ... haken von häkeln und knitting : stricken.

Mit dem Haken stricken so zu sagen. Oben auf dem Bild seht ihr so eine Knooking Nadel. Auf dem ersten Blick sieht sie wie eine normale Häkelnadel aus. Doch die Knooking Nadel hat hinten eine Öse (Loch) wie bei einer Nähnadel. Durch dieses Loch fädelt man einen langen Faden.


Heute habe ich es dann mal ausprobiert... kurz gegoogelt und eine Anleitung für einen Drachenschwanz Schal gefunden Klick


Die Anleitung ist schon mal sehr gut und man kann es schnell nach voll ziehen. Wenn ihr genau hinschaut seht ihr den Faden der hinten aus der Knooking Nadel rauskommt. Ich habe einen dunkleren Faden genommen als mein Häkelgarn.

 


 


Knooking ist mehr stricken als häkeln.


Ich finde es gar nicht so schlecht.


Ein Vorteil den ich sehe ist das man nur eine Nadel in der Hand hat und nicht zwei wie beim üblichen Stricken. Der Faden der in das Loch der Knooking Nadel gehängt wird ersetzt eine der beiden Stricknadeln.


Ich muß dazu sagen das ich stricken kann.... wenn auch nicht professionell und langsam aber ich kanns ;) Das kooking geht mir schneller von der Hand als wenn ich normal stricken würde. Beim Stricken habe ich immer das Problem das die Maschen sehr auf den Nadeln rutschen. Das liegt wohl auch daran das ich eher locker stricke.

Keine Kommentare: