Mittwoch, 19. August 2015

Auf den Weg ... in Richtung Vegan

Wie viele von euch ja wissen habe ich RLS und vor 3 Jahren ging es mir so schlecht das ich ins Krankenhaus wegen Verdacht auf MS kam. Seitdem nehme ich täglich hochdosierte Eisentabellen und B12.

Mein Zustand hatte sich dank der Tabletten zwar gebessert war aber trotz allem nicht optimal. Nach ein wenig Anstrengung  (Pferdespaziergang, Hundespaziergang, Haus Putzen) hieß es für mich ab ins Bett. Pferdespaziergang  plus Flohmarktbesuch konnte schon heißen das ich am nächsten Tag das Bett nicht mehr verlassen konnte. Auch Messen waren total anstrengend und brauchten danach min. 1 Woche bis ich mich erholt hatte... Leben kann man das nicht nennen. Dazu kamen dann noch die ersten Wechseljahrsbeschwerden (wofür hat sich die Natur nur so einen Mist ausgedacht?)

Zudem litt ich ständig an Kopf und Bauchschmerzen. Bauchschmerzen waren für mich schon normal. Es gab kein Tag ohne Schmerzen irgendwo im Körper.

Säugetiere hatte ich voher schon nicht gegessen, Geflügel und Fisch nicht täglich, aber ansonsten auch viel Mist.

Nahrung umgestellt...und schauen was kommt.
Die ersten Tage nur Obst (damit mehr reingeht als Smoothi) und Gemüse... machte mich schon wacher.

Weißes Mehl weggelassen und durch Dinkel ausgetauscht.... Getreideprodukte aber weniger: Kopf und Bauchschmerzen sind weg

Zwischendurch hatte ich dann einen Abend Mädelsabend... gab dann Pizza und zack hatte ich am nächsten Tag wieder Bauchschmerzen.

An einem anderen Tag hatte ich unterwegs in einem Vegi Imbiss einen Pfannekuchen mit Äpfel... auch hier am nächsten Tag Bauchschmerze... also Weizenmehl vertrage ich anscheinend nicht.

Zucker, Kaffe, Alkohol, Schwarzer Tee, Fleisch ist nun tabu... Milchprodukte muß ich noch austauschen.

Keine Wechseljahrsbeschwerden mehr zur Zeit.

Ich fühl mich richtig gut und auch nach einem langen Spaziergang oder einer Putzorgie geht es mir soweit gut das ich weder das Bett hüten muß noch mich schlecht fühle. Die RLS Symtome sind weniger geworden. Klar die verschwinden auch nie aber es ist gut erträglich und ich kann seit 2 Tagen wieder richtig schlafen.

Augenringe sind ebenfalls so gut wie weg

Jetzt werden sich bestimmt einige den Kopf schütteln und sagen: So kann man doch nicht leben, da gibt es ja nichts mehr zu essen.


Doch es gibt viel, es gibt extrem viel. Alleine was es an Obst und Gemüse gibt ist wahnsinn.. ich mag auch fast jedes Gemüse . Dann gibt es noch zig Hülsenfrüchte, Dinkel und Pseudogetreide... und natürlich Pilze (Ich liebe Austernpilze) und natürlich Nüsse. Da ich nicht auf Süßkram stehe und von Schokolade gejucke bekomme verzichte ich auch hier auf nix. Dafür habe ich Müsliriegel mit Honig für mich entdeckt.. extrem süß und extrem lecker und das ohne Rohrzucker dafür mit Omega 3 Fettsäueren (in den Nüssen)


Schon vorher habe ich ja fast kein Fleisch gegessen und auf Weizenmehl kann man auch gut verzichten ich finde sogar das Dinkelmehl viel besser schmeckt... bezw. das hat sogar einen Eigengeschmack im gegensatz zum Weizenmehl. Nur Milchprodukte ist eine Umstellung aber da muß ich halt ausprobieren (ich mag Quark)

Manne habe ich auch mitgezogen. Zwar verzichtet er nicht auf vieles so wie ich und isst außer Haus auch mal Tier aber zuhause bemühen wir uns Vegetarisch-  Vegan zu essen. Ihm schmeckt es genauso und es scheint so als würde er das Vegane Kochen lieben ;)
In seinem Urlaub hat er sage und schreibe... tatatataaaaaaaaaaaaaa... 10 kg abgenommen und fast sein "Vor der Hochzeit" Gewicht erreicht... ist total happy und das ohne zu diäten und zu hungern.

Das ich mal was über Essen schreiben würde hätte ich auch nicht gedacht... aber nu wird man älter wird man wohl weiser.

1 Kommentar:

myleen hat gesagt…

Hallo manuela, das mit der Ernährungsumstellung haben wir zu Hause auch durch. Ich kenne alle vorher- Symptome wie du sie beschrieben hast. Seit Februar keinen Alkohol, dazu Sport , so gut wie kaum fleisch und schon geht es uns viel besser. Hat etwas von Ernährung nach der Blutgruppe.

Nur der Kaffee ist noch nicht weg zu bekommen.
Das wird eine entzugskur.

LG Myleen