Dienstag, 7. Juli 2015

Kühlgamasche fürs Pferd

Da es Kühlgamaschen nicht in allen größen zu Kaufen sind und manche auch unpracktisch habe ich selbst welche entwickelt. Foto mache ich noch. Luke trägt sie jedenfalls gerne und sie sind leicht zu reinigen.

Anleitung:


Kühlgamaschen selbst gemacht
 Die Anleitung ist für den Privaten Gebrauch gedacht... copyright by Manuela Schulz - Furry Critters. Denkt daran ich hätte das Schnittmuster auch verkaufen können... nur möchte ich kein Geld mit dem Leid von Tieren verdienen.
Wir brauchen dazu am besten einen Baumwollstoff und eine Filzeinlage die dem ganzen etwas Stabilität gibt. Zum Beispiel diese Filzauflagen von Bügelbrettern (gibt es zwischendurch bei Aldi und co . extrem günstig)
Desweitern braucht man Klett und ich habe Schrägband zum einfassen der Ränder genutzt.
Meine Gamasche trägt ein Pony von 1.30 Stockmaß und ich denke sie  würde einem normalen Isländer gut passen.
Der Schnitt ist nur halb (im Stoffbruch) aufgezeichnet. Das heißt man muss den Stoff an der Stoffbruchseite Falten. Eine Nahtzugabe ist NICHT mit eingezeichnet. Am besten gibt man 1cm Nahtzugabe dazu.

So sollte das ganze aussehen





Schneidet den Schnitt einmal aus Stoff aus und überprüft diesen Schnitt an euren Pferd (Schreibmaterial nicht vergessen um zu notieren wo noch etwas Stoff zugegeben bzw. weggenommen werden sollte. Wenn man gleich eine Schere dabei hat kann man überschüssiges Material gleich weg nehmen.

Schnitt ist also angepasst.
Der Schnitt wird zweimal im ganzen aus Baumwollstoff ausgeschnitten, einmal nur zum Teil wie auf dem nächsten Bild gezeigt (der innere Stoffbeutel wo später das Eis eingefüllt wird)

und einmal aus Filz. Der Filz gibt dem ganzen etwas Stabilität damit es sich nicht am Bein knüddelt.
Jetzt nehmt ihr eines der Baumwollteile und das Filzteil  in die Hand und steckt sie ordentlich aufeinander. Rum herum wird das ganze abgenäht damit die Teile gut zusammen halten.
Nun steckt ihr das zweite Bauwollstück an die Gamasche fest ( über den Filz, so das auf beiden Seiten Baumwollstoff zu sehen ist. Wieder alles rumherum abnähen .
Ihr habt nun die beiden ganzen Stoffstücke und das Filzteil zusammen genäht.


Nun nehmt ihr die Klettteile (2 Sück)  zum Verschließen (flauschige Seite) in die Hand und schneidet ca. 15 cm zurecht. Diese Kletteile näht ihr nun auf die Gamaschen (Stoffe mit Filz Verstärkung)  wie auf der Zeichnung gezeigt auf. Am  äußeren Rand   lässt ihr ca. 2cm frei - also dort wird der Klett nicht aufgenäht denn ansonsten bekommt ihr das Schrägband zum Einfassen nicht mehr herum.



Der Innere Stoffbeutel (das Stück Stoff) wird nun oben ein oder zweimal  knapp umgeschlagen und gebügelt. 

Die Kante wird abgenäht. Nun wird der Stoffbeutel auf die Gamasche (Innenseite... dort wo kein Klett aufgenäht wurde) gesteckt und rum herum festgenäht. Beim Klett aufpassen das er nicht mit eingenäht wird .
 Nun kann das Schrägband rum herum aufgenäht werden. Dabei am besten erst die eine Seite aufnähen (innen)  und in einem zweiten Durchgang außen.
Schrägband passt sich Rundungen ganz gut an und lässt sich leicht rumbiegen.
 Wir haben nun eine Gamasche  die innen einen Beutel für das Eis aufweist und wo außen das flauschige  Klett aufgenäht ist.
Als nächstes Schneiden wir 2x  ca. 30 cm vom rauen Klett zurecht und nähen diesen auf der gegenüber liegenden Seite des flauschigen Klettes auf. Es muss darauf geachtet werden das die raue Seite zum Stoff hinzeigt und NICHT nach oben. Ansonsten liegen später flauschige und raue Seite nicht aufeinander.
Die Kühlgamasche ist nun fertig ;)


Keine Kommentare: