Sonntag, 1. Juni 2014

Wenns kommt.... dann richtig

 Bin ich froh das ich die Workshoptiere für dieses Jahr genäht habe so muß ich "nur" noch die Fotos bearbeiten und Texte erstellen... . Der milde Winter und das komsiche Frühlingswetter haben seine Spuren hinterlassen.

Herr Pony hat nach fast 4 Jahren wieder eine Rehe... aus heiterem Himmel.  Zum Glück kenne ich den Herrn ja sehr gut und weiß genau wann es ihm nicht so dolle geht. Nehme jede kleinste Veränderung wahr. Donnerstag lag ich selbst flach und so war ich erst Freitag bei ihm. Er war schon etwas komisch, hatte ein bisschen mit ihm gespielt aber die Begeisterung die er  sonst so an den Tag legte fehlte . Er lahmte zwar nicht aber er Tickte irgendwie lief etwas Eierig. Man konnte nicht sagen welcher Fuß es nun war. Nachdem er sich aber wältze aufgesprungen war und ein paar Galloppsprünge machte verwarf ich den Gedanken an Rehe... ich hatte es schon geahnt.

2 Stunden später rief jemand vom Stall an. Luke lag und foppte die Besitzerin vom Nachbarn nicht wie sonst. Das kam ihr komisch vor wo er sie immer nervte. Ich fuhr sofort hin und rief den Tierarzt. Er bestätigte dann meinen Verdacht. Anfang einer Rehe wieder auf allen 4 Beinen.

Der Tierarzt meinte die Fälle häufen sich, alle EMS Pferde die er hat haben nun Rehe bekommen egal wie die Haltung war und auch Pferde die schon einmal Rehe hatten bekamen jetzt gehäuft wieder eine Hufrehe.

Pferde einer Bekannte wurden bisher noch nicht mal angeweidet, also hatten bisher noch kein Gras bekommen und hatten jetzt wieder Hufrehe bekommen. Der Tierartzt meinte das Wetter in diesem Jahr bringe den Stoffwechel durch einander und man müsse bei anfälligen Pferden sehr aufpassen und genau hinschauen.

Ich weiß das einige die hier mit lesen selbst ein Hüh zu Hause stehen haben. Schaut  lieber 2 mal hin und ruft lieber den Tierarzt einmal zu viel. Rehe kann Tödlich enden wenn sie zu spät entdeckt wird.

Dem Herrn geht es dem Umständen entsprechend gut. Klar ein bisschen muffelig ist er, macht aber gut mit und lässt mich machen. Gestern hatte ich ihm Filz und Matsch mit in die Schuhe gepackt um die zehe etwas zu entlasten. Denn Hufschmied bekomme ich zum jetzigen Stand erst am Dinstag. Irgendwie ist da dann der Wurm drin, wenn man dringend jemanden braucht kann man niemanden erreichen und ein normales Eisen möchte ich ihm nicht drunter nageln lassen.

Heute haben wir ihm dann alte Hufschuhe präperiert, also die Sohle vorne weggeschnitten und Filz wieder im hinteren Teil eingelegt so das die Hufspitze schwebt. Bei einer Hufrehe ist es wichtig das keine Last auf den vorderen Teil kommt.

Heu bekommt er jetzt gewässert ( 1 Stunde in Wasser gelegt) um den Zucker aus zu waschen.

Nur als Tip  falls es euch auch überrascht und ihr nicht wisst was ihr in dem Fall tun könnt.

Nun heißt es erst mal wieder mind. 2 mal täglich zum Herrn Pony, Hufe machen, Heu waschen und ihn irgendwie bei Laune halten denn rumlaufen ist ja erst mal nicht.




Kommentare:

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…

Ich habe zwar kein Pferd, habe es aber trotzdem aufmerksam gelesen. Ich hoffe du hast es rechtzeitig bemerkt und Herr Pony hüpft bald wieder munter herum!!
Ich wünsche gute Besserung!!
LG Gitti

Kays Kids hat gesagt…

I am sorry you are having trouble with your horse. I hope he shows some improvment soon.
Hugs Kay