Samstag, 31. März 2012

Ein letztes Gespräch mit Jungle

Mein Mann hatte vor Tagen mit einer Tierkommunikatorin kontakt aufgenommen, gestern  kam die Antwort und heute  hatten sie noch Telefoniert.
Sie bekam ein Foto von Jungle, seinen Namen und sein Alter mehr nicht, wir wollten wissen warum....


Es ist anders als wir gedacht hatten aber es macht irgendwie Sinn. Kurz:

 Er war eine besondere Seele die die Seelenteile von Verstorbenen wieder einsammelt. Also es war nicht Mufasa sondern er sollte beim loslassen helfen und die Reste von Mufasa die wir krampfhaft festgehalten haben einsammeln und Platz für was neues schaffen. 

 Er hatte auch keine Zeit mehr weil er zu seiner neuen Aufgabe mußte, also ist wieder reeinkarniert. Ihm tut es auch sehr leid und er vermisst uns auch aber er hat halt seine Aufgaben die er erledigen muß und er macht es wohl auch gerne.

Das erklärt auch warum es so schnell ging und er nicht leiden mußte. Und warum er immer sauer wurde wenn ich ihn ansah und traurig wurde, denn ich mußte trotz das er da war immer noch an Mufasa denken und war traurig. Er sprang einem dann ins Gesicht und man wurde abgeknutscht das man einfach nur noch lachen mußte. Alles wieder zu geben währe zu lang. 

 Er hat noch gesagt das wir nun loslassen müssen und Platz schaffen müssen für jemanden neuen der kommen wird. Es wird wieder eine Katzenseele  die dann länger bleiben wird und richtig Aktion in die Bude bringen wird, im positiven Sinne.

Ich bin natürlich immer noch traurig aber es wird  so etwas leichter und ich bin endlich bereit auch loszulassen. Ich habe ihn einfach zu lange festgehalten  in dieser Welt....nun kann auch Muffi  neu reinkaniert werden und seinen weg gehen.


Wir bekamen klare Worte von der Tierkommunikatorin, kein drum herum gerede oder etwas was wir nicht verstehen konnten,  (für sie war es natürlich nicht klar, sie kannte die ganze Geschichte ja nicht, sie erfuhr es heute erst  durch das Telefonat).

Im Internet findet man eine Menge TKs und man weiß nicht an wen man sich da überhaupt wenden sollte.  Wir fanden unsere über P. Smith.
wer auch Hife sucht kann mich gerne anschreiben und ich gebe den Namen gerne weiter denn nicht jede Tk nimmt Kontakt mit verstorbenen auf.


P. Smith schrieb: Sometimes big beings bring their light into our lives and the world for just a short time before they need to move back to the spiritual world to do their bigger work. Connecting with them as they are in spirit, rather than to our thoughts of loss, is the only way to feel the truth of who they are and be uplifted as they are.

Kommentare:

Elfe78 hat gesagt…

Ich bin sehr froh das du einen Weg gefunden hast mit deiner Trauer besser klar zu kommen. Wir Menschen suchen immer Antworten und manchmal hat man das Glück jemanden zu finden, der einem "helfen" kann, wer auch immer das ist. Ich habe deinen Bericht sehr ergriffen gelesen, da ich selber mich viel mit Tierkommunikation beschäftige und auch meinen Weg darin finden werden. P. Smith ist eine tolle Frau und hervorragende Lehrerin.. Das Thema ist sehr umfangreich und viele versuchen sich daran, nur wenige haben diese besondere Gabe. Ich freue mich sehr für euch das ihr da eine gute Erfahrungen machen konntet und nun offen sein werdet für alles was kommen wird. Manchmal hilft es sehr besondere Wege zu gehen.. Elfische Grüsse

Countryzicke hat gesagt…

Dein Bericht hat mich auch total ergriffen. Wie schön das du gute Erfahrungen gemacht hast. Ich vermisse meine kleine Lola auch wahnsinnig, und jedesmal wenn ich an sie denke und das ist oft, dann kullern wieder die Tränen und das warum so früh , und bin ich es schuld? Diese Fragen quälen mich auch sehr, aber ob ich den Mut hätte wie du, ich weiß es nicht, und auch ob ich mir diesen Weg leisten könnte. Ich werde aber auch mal darüber nach denken und sehen ob ich mehr zu dem Thema lesen kann. Aber wieder geben tut mir Lola keiner mehr :( .
lg.
Countryzicke

FurryCritters hat gesagt…

Nein wiedergeben kann sie dir so wie sie war keiner. Uns kann auch keiner Jungle wiedergeben, nie mehr werde ich ihn streicheln oder halten können. Aber die Frage nach dem Warum, dem Sinn dahinter , das verstehen und Loslassen können dafür hilft es (jedenfalls jetzt in meinem Fall war es wohl richtig)

Mache es ruhig,es hilft dir vieleicht beim loslassen und für Lola wird es dann vieleicht auch leichter. Jetzt im Nach hinein tut es mir für Mufasa sehr leid das ich so stark an ihm gezerrt habe.

Teuer war es jetzt nicht, die Tieratzrtrechnungen jedesmal (und es waren viele) waren viel höher.

Mäsywi-Bären hat gesagt…

ich bin froh dass du deine Trauer jetzt besser bewältigen kannst.
ich wollte es auch einmal mit meinem Mäxle als er Probleme machte in Angriff nehmen. Ich hab eine angerufen, die wollte ein Bild, aber nur wenn er schläft, sonst könnt sie nicht in ihn eindringen. dann hat sie mich ausgefragt nach den Untaten die er macht, und dann meinte sie ich soll sie anrufen wenn er schläft dann würde sie die schandtaten von ihm mir erzählen??? hä??? hab ich ihr doch im gespräch berichtet als sie indirekt immer fragte?? ich denke da muss man echt vertrauen haben, ich hatte in meine Tierkommunikatorin leider keines und rief sie danach auch nie wieder an.

manuela schreib mir doch mal die anschrift von deiner, vielleicht probiere ich es nochmals

ich danke dir

FurryCritters hat gesagt…

Hab sie dir geschickt. Nein wenn man erst ausgefragt wird stimmt da was nicht. Die die es können müssen nix wissen, ein Foto und den Namen das ist alles. Bei uns halt noch das Alter.