Freitag, 27. Februar 2009

Mein Problemkind


Hab hin und her überlegt, schreibe ich es hier oder nicht? Da ich ja auch über meine anderen Hundis schon geschreibselt habe,denke ich es ist nur fair auch über meine große Liebe (neben Zahir) zu berichten.
Seit Wochen gehts der Maxi (Immaxim) nicht so gut. Sie will nicht mehr spatzieren gehen (ok war nie ihr ding, sie war immer eher der Spazierensteher) lag nur rum und hat nun auch die Herrschaft über das Rudel an Tristan abgegeben.
Vor ca. 3 Wochen waren wir beim Tierarzt da sie fast gar nicht mehr aus ihrem Korb rausgekommen ist und sie einen wahnsinnig dicken Bauch bekommen hatte, es wurde Blutuntersuchungen gemacht und geröngt. Raus kam sie hätte eine Spondylose also verkalkung der Wirbelsäule.
Na erklären woher der dicke Bauch käme konnten sie mir nicht. Sie bekam wieder mal Tabletten , kurz vorher bekam sie Remadyl weil sie so schlecht lief, da wurde nix geröngt...

Für zwei Wochen gings dann wieder langsam berg auf, doch vor zwei Tagen gings ihr wieder schlechter, der Bauch wurde so dick als hätte sie einen Ball verschluckt. Bewegen konnte sie sich gar nicht, tja und ich ja nicht Autofahren (ich schisser) Also Mobilen Tierarzt angerufen, tja und sie tippte auf Herzgeschichte oder Milztumor. Dabei meinte Sie aber der Tumor könnts ja nicht sein den hätten die ja auf dem Röngtenbild sehen müssen. Also hoffnung es ist *nur* das Herz, könnte dann ja mit Tabletten behoben werden und gut ist.... sie hat uns dann zum Herzspezialisten überwiesen heute waren wir dann beim Spezialisten ja und nun ist es nicht das Herz sondern ein Milztumor denn unser Haustierarzt eigendlich hätte sehen müssen. Natürlich wurden alle Organe gescheckt, gerönt und Blutbild erstellt und und und

Der Tumor ist im Durchmesser 10 cm groß, wie konnte der Arzt das vorher übersehen, wie eine Mobile Tierärztin feststellen obwohl sie nur abhören konnte und kein Röngtenbild hatte... ich bin fassungslos....
Montag wird sie operriert, mir ist noch ganz schlecht wenn ich nur dran denke.
Klar ich weiß auch das sie mit 12 Jahren kein junger Hüpfer mehr ist, aber einfach so aufgeben?

So das mußt ich mal loswerden....

eure traurige M.olivia

Keine Kommentare: