Dienstag, 26. Juli 2016

Klein, kleiner... am kleinsten

Die Tage hatte ich einen Elfen schon auf Facebook gezeigt... ein weiterer wurde geboren...

 Hier hat sich ein Tierchen aufs Bild geschlichen.....
 klammheimlich und unbemerkt... und ich meine nicht den Siebenschläfer ;) Sehr ihr es?





 Was guckst du?
Hier noch mein erstes Gespann






Herr Pony

Nachdem Herr Pony ein paar mal den Sattel spazieren geführt hatte, habe ich mich am Sonntag für ein paar Meter mal drauf gesetzt.

 Da hat er gemerkt das es doch anders ist als vorgestellt. Dem fehlen ja einige Muskeln nach der langen Pause.

Natürlich hat er auch versucht mit mir drauf seinen neuen "splean" durch zu führen.... vor dem antraben einmal springen. War aber gut zu sitzen für mich... So ganz einfach fand er das (glaube ich) nicht ;) Aber natürlich will er sich das nicht anmerken lassen und alle  paar Meter meinte er, das er dringend eine Belohnung bräuchte.... und  gestern beim Wettrennen im Wald hat er mich das erste mal NICHT gewinnen lassen... ( mein armer Mann musste ganz schön schnell laufen da er ja am ende des Strickes vom Pony hing)  auch ne Aussage ;)

Sonntag, 17. Juli 2016

Chamäleon-Chameleon

So oft wurde ich gefragt und nun habe ich es getan. Heute ist mein Chamäleon fertig geworden. Fotos sind geknipst und Bilder schon verkleinert. Nun fängt das geschreibsel an. Ich halt mich ran ;)

 Das Chamäleon ist etwas größer als die welche ich schon genäht hatte. Der Rahmen hat eine größe von 18x 14 cm. So hat man eine ungefähre Vorstellung wie groß das Chamäleon wird.
 Natürlich muss man es nicht in einen Rahmen setzten. Es ist jedem (der es nähen wird) selbst überlassen. Beschrieben wird aber auch der Rahmen da er hier die Base darstellt .
 Über und über mit Perlen bestickt

Herr Pony

Ihm geht es gut . Er hatte nun auch nach etwas mehr als 1 Jahr seinen Sattel wieder auf dem Rücken. Irgendwann müssen wir damit ja mal wieder anfangen wenn  er mal wieder richtig lange  rennen dürfen soll. Da er ja nicht auf eine Weide darf gibt es die Möglichkeit ja nur in der Natur und so schnell können wir halt nicht laufen. Da muss ich halt rauf ob ich will oder nicht.

Ich war mir nicht sicher wie er das aufnehmen wird und wir hatten schon damit gerechnet das er protestieren wird.

Aber ganz im Gegenteil. Er fand es anscheinend lustig und hat auch gleich ausprobiert ob er damit seine ganzen neuen Bewegungsmuster  durchführen kann. Kann er ;)

 Er meinte dann an einer Rennstrecke auch gleich das ich mich drauf setzen soll damit wir ganz schnell hoch galloppieren können.

Habe ich aber nicht gemacht. Blöde Idee.

 Setz mich doch nicht nach über einen Jahr  wieder drauf ohne Kappe und co ...um dann mit ihm die Strecke durch zu pesen. 

Der muss sich ja erst einmal wieder dran gewöhnen Gewicht zu tragen und mich aus zu balancieren.... und ich bin ja auch außer Übung...  Aber Herr Pony meint ja immer: Geht schon.

 Jetzt haben wir  1 Jahr ohne geschafft, nu wird er  sich auch noch ein bisschen gedulden können. Aber Ponys sind wie kleine Kinder, gibt man ihnen den kleinen Finger wollen sie die ganze Hand.

Der wird schon früh genug sehen wie das wird,lach.

Heute haben wir ein Wettrennen veranstaltet und er hat mich extra gewinnen lassen. Ok ich hab mich echt bemüht und bin auch schnell gelaufen aber ich weiß ja das er viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel schneller laufen kann als wir. Er kann schon echt süß sein ;)


Samstag, 9. Juli 2016

Bilder , Bilder, Bilder

Heute habe ich mal viele Bilder gemacht ;)

Ok womit fange ich an? Erinnert ihr euch noch an die Furrynette? Lang ist es her...




 Den Worki den es als Marionette und als Bären machen konnte.

Da ich den Workshop noch einmal überarbeitet hatte habe ich gleichzeitig den Schnitt (Bären) noch einmal genäht. Rausgekommen ist " Rose"

 So konnte ich Restfellchen ,die für keinen einheitlichen Bären mehr ausgereicht hätten, doch noch verabeiten
Den Worki habe ich bei etsy eingestellt (vielleicht hat ja jemand noch nicht und möcht doch mal)

Kurz vorgestellt hatte ich den Wagen ja schon mal... nun habe ich die Mäuse vor den Karren gespannt ;)





Diese arme Maus muss ständig für  Fotos hinhalten. Die Schlange bekommt aber denn noch eine neue Maus denn die neue soll den Körper besser biegen können. Prall gestopfe Mäuse können sich einfach nicht gut biegen ;)


 Außerdem finde ich die Schlange braucht etwas Metall ala Steampunk. Mal schauen was ich da noch finde...
 Zwerge... klein..  Däumelinchen so zu sagen ... wirklich klein. Meine Mäuse kennen ja die meisten. Lebendgroß also eher lebendklein


 Beim modellieren der Köpfchen hieß es: Bloß nicht atmen....

Montag, 4. Juli 2016

Braucht man ein Schnittmuster?

Jain ;)
Ein Minimalschnitt vieleicht damit die Ausschnitteile gleich groß werden.
Hier mal mein Minimalschnitt für eine Schlange:

 Und wirklich bisher habe ichnur dieses Teil als Schnitt genutzt.
Die Stücke für die Zähne habe ich einfach doppelt gelegt und dann gemeinsam ... frei Hand... (ala passt schon) ausgeschnitten.
Minimalschnitt heißt nicht Minimal Arbeit. Für diesen Kopf habe ich nun sage und schreibe 7 Stunden benötigt. Mein Hintern ist platt.

 Verbraucht habe ich bisher

  Aus dem Schnitt geschnitten: Baumwollstoff, Suedine, Lederimitat Schlange, Filz

Sonstiges:  Füllwatte. Draht, Glasaugen, Stickbarn, Arylfarben , Holzleim und Nähzeugs.
Die Schlange wird so groß das sie eine Maus verspeisen könnte (schon getestet ob sie eine kleine Maus greifen kann) Also wird sie wohl auch ein Mäuschen bekommen. Die schon genähten sind ja verplant oder zu groß.
Aber erst mal die Schlange fertig machen ... und die anderen angefangenen Tiere, wuah ich bin diesmal so sprunghaft unorganisiert...