Freitag, 18. September 2015

Birds

Die ersten haben ihre Beine ;)  Meine "fliegenden" Exemplare muss ich euch schon mal zeigen. Die haben mich fast in den Wahnsinn getrieben aber nu...
Vogelsterben ? Nein nur meine "neuen" die aufs Fotografieren warten.  Durch die letzte Aktion unserer Garten Ratte konnte ich mich nicht so gut konzentrieren, immer auf der Hut denn die kleinen Vögel sind ja wirklich kein und leicht und ich hatte keine Lust das eines der mühsam genähten Vögelchen  ihr zum Opfer fallen.

 Guckst du... ich mache Flugübungen....
 Huch ist das tief

 Ich bin der König der Lüfte.....
 hups... in den Rosen gelandet...
Die nächsten warten noch auf ihre Beine, diese haben aber angelegte Flügel und bekommen noch kleine Käfige

Montag, 14. September 2015

Leguan und sonstiges

Der Leguan ist seit ein paar Tagen fertig. Einige hatten ihn auch schon auf Facebook gesehen.


 Zum Leguan gabs auch eine lustige Geschichte... bevor ich ihn auf der Mauer fotografiert hatte, habe ich ein paar Bilder im Gras gemacht. Ich den Leguan drapiert und mich davor gelegt damit ich mit ihm auf "Augenhöhe" bin.... auf einmal sehe ich aus den Augenwinkeln das von hinten "Etwas" angerannt kommt. Es ging so schnell das ich überhaupt nicht reagieren konnte. Unsere Garten Ratte kam im voll speed angelaufen und rannte direkt auf den Leguan zu... knapp an mir vorbei... kurz vorher stoppte sie kurz und entschloss sich doch nach rechts ab zu biegen und in die Büsche zu verschwinden. Das ging so schnell das ich nicht mal ein Foto davon machen konnte. Ich war total perplex. Das es ihr völlig egal ist das ich in der nähe bin ... das wußte ich schon... hatte sie sich schon öfter von den Beeren des Gartens bedient wo man daneben steht. Aber so nah kam sie noch nicht angelaufen. Frag mich was sie dachte was der Leguan sei ;) Jedenfalls war er ihr dann wohl doch zu groß, lach.... gott sei dank. Wer weiß was sie gemacht hätte währe er nur so groß wie sie gewesen... vieleicht währe er dann verschleppt worden.

Ein paar Vögelchen sind noch in der mache.... aber zur entspannung brauchte ich mal wieder was Farbiges, was kreatives, was für die Seele... raus kamen ein paar Herbst/ Winter Armbänder.... Aus feiner Alpaka Wolle genadelt mit Perlen besetzt....
Eiskönigin





Frühlingsgewitter




Herbstlust
hier wurden zusätzlich ein paar Korallenperlen verarbeitet. Auch das grade rote Stück am Rand der Schließe ist ein Stück Koralle... es fühlt sich an wie in Moos gebettet.




Herbstlust
Perlen aus verschiedenen Materialien, wie Glasperlen,Blütenpailetten, Filz, Seidencoccons, Garnen... gefertigt.




Zu guter Letzt
Vogelbrosche
Wird es 5x als Bastelpackung geben.... ein bissen Natur für die Brust ;)

Bei mir herscht zur Zeit Caos... das muss erst einmal beseitigt werden und dann gehts weiter mit Vöglen... passenden Käfigen und 2 Mäuse sind noch in der mache... so viele WIPs hatte ich noch nie.
Herr Pony

Hab jetzt am Wochenende den Tierarzt getroffen... also konnte ich endlich fragen ob er wieder traben darf... damit sein gehampel mal wieder offizell wird und ich ihn nicht ständig ermahnen muß.

Erst guckte der TA sehr skeptisch... ich sollte ihn trotz dem mal holen... Pony lief dann zuppelig auf den TA zu. Der nickte und guckte sich die Füße genauer an. Er meinte das er das nicht erwartet hätte das er so gut läuft. Er darf wieder traben. Wir also zurück da meinte Luke: Und joggen?

Ich also wieder kehrt gemacht und noch mal nach gehakt ob er auch wieder Joggen gehen dürfte... darf er und Pony wollte auch gleich zurück joggen.  Samstag ist er dann auch gleich mit Manne joggen gegangen. Natürlich hatte er null Kondition und brauchte öfter mal eine Pause... aber  er trabte dann auch selbst wieder an. Also Tempo durfte Luke bestimmen.  Fand er natürlich super und auch gestern hatte er eine Euphorisch gute Laune ;) Wir liefen tanzend durch den Wald... sobald ich angefangen habe zu singen, hob der kleine Mann seine Beine grade hoch (im Wechsel wie früher die Soldaten ) und wacklte mit dem Kopf im takt... findet er anscheinend lustig.

Dienstag, 8. September 2015

Leguanwip

Ich bin ein Stück weiter gekommen... wenn es weiter so gut läuft bekomme ich ihn diese Woche fertig.

Nein er ist noch lange nicht fertig... es fehlen noch die Krallen, die Bemalung, noch ein paar extra Schuppen, die Zunge... Bauch und Schwanz haben noch Öffnungen zum nachstopfen.

Und natürlich sein Futter... ich wollte noch ein Insekt nähen welches er mögen könnte. Tja und dann brauche ich noch ein Objekt wo ich ihn drauf packe.


Herr Pony

Luke geht es soweit gut. Kurz vor dem Wochenende hatte er einen Rückfall.. also doch nicht die Decke. Er trägt seit monaten Hufglocken ... vom Schmied verordnet damit er sich die Eisen auf keinem Fall abtritt da die hinten etwas über stehen. Diese Hufglocken reiben natürlich am Hufgelenk.

Ich habe sie ab gemacht... letzte idee das die Reibung den Körper anregt Histamin aus zu schütten... könnte sein.

Pocken gingen zurück und das Wochenende schwoll er wieder ab. Sonntag Abend bin ich natürlich nach dem Workshop noch hin gefahren. Luke hat sich dolle gefreut und mußte mir erst mal zeigen wie toll er hören kann und wie toll er mit Manne geübt hat. Dieses Pony ist einfach verrückt,lach.

 Am Wochenende war am Hof Deutsche Gangpferde Meisterschaften. Der kleine Freund  von Luke...von neben an... wurde auch Deutscher Meister... keine Ahnung was die Ponys sich so erzählen. jedenfalls konnten wir, bezw. Manne das Pony nicht mehr davon abhalten seine Beine zu werfen, er wollte einfach wieder Spanisch laufen und seine Beinchen schmeißen.  Luke hat es raus das es wie Tölten ausschaut.

Haben wir es jetzt die letzen Monate verhindern können so war er dieses Wochenende wieder eifrig dabei. Auch war er wohl scharf darauf immer Richtung Tunier zu laufen, trotz der Hektik und der lauten Musik. Das soll man mal verstehen,lach. Nun gut die einen müssen die anderen wollen obwohl sie gar nicht können. Manne meinte Luke zog immer wieder Richtung Musik .

Gestern Abend ging es dann nach dem Regen in den Wald, Pony hatte super Laune und war sehr fleißig unterwegs. Ich hatte mühe nicht in einen Graben zu landen da er Haut an Haut laufen wollte und mir sehr auf die Pelle rückte... aber nu er wollte halt "Händchen halten"

In zwei Wochen ist das letzte Tunier am Hof da werde ich dann mal mit ihm gucken gehen was die so treiben so das er das Gefühl hat "etwas dabei " zu sein. Wenn er weiter so scharf drauf ist melde ich ihn nächses mal bei dem "Horsmanship" Tunier an, das ist Rasse unabhängig und es geht dabei nur um Gehorsamkeit und Übungen die er ohne  hin alle  macht... (meistens jedenfalls) vorrausgesetzt seinen Füßen geht es soweit gut. Kann für mich zwar total Peinlich werden... da man bei ihm ja nie weiß und er immer eingene Kompositionen mit einbaut die er grade passend findet... aber egal.

Basset Workshop bei Heidi

... und "Berge" gabs auch.... ;)
Am Wochende war ich bei meiner " September  Truppe" ... diesmal bei Heidi... lustig wars und geschafft haben wir auch einiges. Alle haben ihren Welpen fertig mit nach Hause nehmen können, alle sind wohl geraten und kein Hündchen hatte bei der Geburt eine Behinderung erlitten... alle Welpen gesund.

Man sollt es nicht glauben.... Frauen können laut  Party feiern (beim nähen ) ohne Musik und ohne Alkohol  ...  Tja nähen wirkt berauschend,lach.


Es wurde konzentriert gearbeitet....
 Zwischendurch wurds auch mal ruhig und die Gesichter ernst... klar es ging ja auch darum einem kleinem Welpen auf die Welt zu helfen....
 Trotz das sich Tine  sorgen darüber machte.... wie die " genähten Katzen" auf den kleinen Neuankömmling reagieren könnten (kicher) ... werkelte sie fröhlich vor sich hin.
  Nach 3 Tagen harter Arbeit war es geschafft... die Welpen waren geboren... einer niedlicher als der andere. Lustiger Weise waren alle zwei farbig.. das soll mal ein Züchter schaffen.
Danke euch allen, war wieder ein nettes Wochenende... und einen besonderen Dank an Heidi für die super nette Gastfreundschaft. Knutsch.

Mittwoch, 2. September 2015

Diomes Emily

bezw. Geschenk für ihren Freund.

Tochter brauchte ein Geschenk für ihren Freund und so nähte sie mit meiner Hilfe eine Emily ... etwas größer als die Weihnachtsemily... dann gehts mit der Maschine leichter.

Kopfgestaltung nur bei Diome`. Ich habe ihr ausschnießlich beim nähen der Hüllen geholfen. Sie hat Augen eingezogen, sculptiert, u.u.u. alleine. Habe nur daneben gesessen und ihr Schritt für Schritt erklärt was als nächstes gemacht werden soll. Kind hatte vorher noch NICHT genäht... geschweige denn sculptiert. Auch Öffnung im Rücken  hat sie alleine geschlossen (der Matratzenstich sah nicht schlecht aus fürs erste mal würde ich sogar behaupten ... genial), Erste mal Kordel für den Schwanz gezaubert und ein Herzchen auf den Po genäht.



Gut dafür hat sie sich oft gepiiiiiikst.
Ich hoffe der Freund freut sich wie Bolle. Diome´ jedenfalls ist ganz doll Stolz.

Ich bin ansonsten nicht weiter gekommen. Wochenende war Silberhochzeit meiner Eltern und ich mußte noch Vögelchen nähen. Auch heute fertig geworden. Freitag fahre ich  zu einem Workshop... also gebe einen... fragt mich nur nicht wo, lach.. werde mitgenommen.

Wir werden einen Basset Hound nähen. Danach gehts dann mit dem Leguan weiter.. und natürlich brauche ich noch das eine oder andere Tierchen für den Tisch. Die Zeit rennt einfach davon.


Luke gehts soweit gut. Ich vermute er ist auf seine Zebra Decke allergisch. Also hatten wir die die letzten Tage nicht drauf. Findet er doof da er die Decke mag. Nun gut aber wenn er das Nesselfieber davon bekommt dann bekommt er die natürlich nicht wieder, egal wie er das findet. Ansonsten hatte er die letzten Tage bomben Laune und war bei unseren Spaziergängen gut dabei