Mittwoch, 25. Juni 2014

Alt



Gelöscht

Dienstag, 24. Juni 2014

Birds (September Workshop)

Meine Finger sind zerstochen aber ich habs geschafft. Mein Birds Projekt ist fertig und grade arbeite ich an dem Workshop (September)
 Schnitt und Anleitung wird es von den Vögeln inklusive der Schatulle geben.


Unter allen Anmeldungen verlose ich 3x ein kleines Materialpack. Es ist nicht das ganze Material enthalten aber das für einen Vogel, einige Garne und Stöffchen die man gut gebrauchen kann für das Birds Projekt.

Vögelchen sitzt auf seinem noch leeren Nest....
 Blätter, Äste und Eicheln umranden die ganze Schatulle...



 Blick ins Innere

 Der Deckel


Anmeldungen unter furrycrittersschulz@googlemail.com 
Die Gebühr beträgt wie immer 40 Euro


Donnerstag, 19. Juni 2014

Vogelrettung in letzer Sekunde....

... und Bildchen vom genähten und gestickten Vögelchen.


Zuerst die Amselrettung. Heute Mittag wunderte ich mich schon das keine Katze um 12.30 zum tauschen bereit stand. Sie sind immer ..... IMMER pünktlich und auch auf rufen erschien keiner der Tigger. Manne ist dann im Wohnzimmer gucken gegangen und da hockten sie alle rund um den Fernseher. Inklusive Susanne (Hund). Ein Blick über den Wohnzimmerboden und er wußte bescheid. Federn. Überall lagen Federflusen rum. Manne rief mich dann sofort und wir stoppten erst mal Katzen und Hund. Alle wurden  erst einmal weg gesperrt. Dann warf ich einen Blick unter dem Fernsehtisch und dort saß dann eine Amsel.  Nach kurzer Zeit kam sie dann hervor und flatterte erst mal durchs Wohnzimmer. Sie lebte und das war schon mal gut.  Ich fragte Manne schon was die wohl fressen aber nachdem sie den ersten Schock überwunden hatte flog sie auch schon kurze Strecken. Anscheinend hatten ihr die Katzen keine Flugfedern ausgerissen sondern nur Flaum und ein paar Schwanzfedern dadurch das sie die Amsel ins Haus getragen hatten.  Ich buxierte sie Richtung Tür und sie flog danach ins Katzengehege. Von da aus zeigte ich ihr dann den Weg wie sie da wieder raus kam. Ein bisschen lediert sah das arme Tier schon aus und ich war hin und her gerissen ob ich sie erst einmal behalte oder frei lasse. Aber wer weiß ob sie schon Eier oder Küken hatte. Sie konnte jedenfalls etwas  fliegen und ich hoffe das sie das ganze überlebt. Manchmal finde ich Katzen schon grausam aber es liegt in ihrer Natur.


Hier nun mein fertig gestickter Vogel es fehlten ja noch die Flügel und Schwanzfedern...


Aus dem gleichem Schnitt ist dann noch dieses Vögelchen genäht


Im Moment arbeite ich an dem etwas aufwendigen "Sitzplatz" des Vögelchens... verraten wird aber noch nichts


Luke hatte letzes Wochenende noch mal einen Rückfall und lief wieder schlechter. Dadurch konnte ich die Woche nicht so viel mit ihm machen. Ist ja schwirig wenn er nicht laufen mag und nur steht. Er braucht aber Kopfarbeit also habe ich im Küssen und Guten Tag sagen (Wie beim Hund Pfötchen geben) beigebracht.  War keine so gute Idee da er Küssen jetzt richtig gut findet und einem immer im Gesicht rum fummelt. Außerdem üben wir wieder Farben. Dabei muß er ja nicht laufen sondern mir nur den Ball in der richtigen Farbe in die Hand drücken. Findet er sehr schwierig und sobald andere Pferde zu gucken wird er richtig sauer und droht ihnen. Ich bin gespannt wie lange es dauern wird bis er die Aufgabe wirklich verstanden hat.


Samstag, 14. Juni 2014

Gestickter Schmetterling

Embroidered (Needle painting) Embroidered Butterfly

Die letzten Tage habe ich morgends am Stall, wenn ich darauf gewartet hatte das Lukes Heu auswäscht, gestickt. Das Material ist handlich und lässt sich schnell beiseite legen.

Das ist in der letzen Woche dabei raus gekommen ;)




Mein erster Versuch.... Die Flügelteile habe ich einzeln gestickt (Nadelmalerei) und dann an einem gefilzten Körper aufgenäht (den ich auch noch ein bisschen mit Garn bearbeitet hatte)

Was für eine Arbeit fast eine Woche für so EIN winziges Tierchen..... aber lustiger Weise ist es sehr beruhigend.

Die Fotos habe ich heute Abend im Garten gemacht. Licht ist daher nicht ganz so dolle.

Montag, 9. Juni 2014

Gestickter Vogel

Ich bin schon ewig um die Idee rumgeschlichen. Vögel normal gestickt  hatte ich schon... Aber ich wollte ihn diesmal in 3D



Der Vogel selbst ist bisher ca. 6 cm lang. Im Hintergrund sieht man die Flügel und die Schwanzfedern die noch gestickt werden müssen. Der Rahmen hat einen Durchmesser von ca. 15 cm. Das Vögelchen ist klein... ;)


Anstatt einen Vogel aus Bärenstoffen zu nähen habe ich den Stoff aufgespannt und die Schnitt Teile auf Stoff gestickt. Danach habe ich die einzelnen Teile zusammen genäht.


Freitag, 6. Juni 2014

Herr Pony

Dem kleinen Mann geht es den Umständen entsprechend gut... viel zu gut. Er bekommt ja Medikamente die anscheinend gut angeschlagen sind.  Dinstag hatte er Beschlag drunter geklebt bekommen mit einem Polster aus Dental Silikon. Bis da hin hatte ich halt versucht die Hufe so gut wie möglich zu Polstern. Jedenfalls hatte ich wohl alles richtig gemacht und die Huforthopädin war zufrieden mit dem kleinen Kerl.

Vormittags während seine Kumpel auf der Weide waren hatte ich ihm Gesellschaft geleistet damit er sich nicht so alleine fühlt und Armstulpen gehäkelt. Er stand dabei und hat zu geschaut. Was so ein Tier wohl denkt wenn man  die Hände bewegt und es entsteht ein Stück Stoff? Der muß ja denken  Menschen können Zaubern. Die letzten Tage war er sehr nett, vorsichtig und leidend... ein richtiger Kerl halt.  Kratz mich mal hier, schmus mich mal da....

Heute war er mal wieder richtig nervig. Durchsuchte meinen Korb, fummelte wieder an mir rum und fragte nicht vorsichtig mal an ob ich ihm nicht am Hintern kratzen könnte.. ne er befahl indem er rückwährts hinter mir her lief und sich an mir schubberte.

Heute morgen hatte er seinen Teddy gequält, drauf rumgetreten wie so ein irrer (der Quitscht so schön) und fing danach an ihm die Haare (Stoffschlaufen) raus zu reißen, so das ich ihm den Teddy weg nehmen mußte.

Mal sehen wie es ihm gehen wird wenn er keine Medis mehr bekommt. Noch haben wir  es für ein paar Tage  .

Für mich gabs also nur Computer arbeit. Davon habe ich aber auch noch genug.

 Zum nähen bin ich nicht wirklich gekommen  dabei hätte ich jetzt Ideen und Lust....

Außer einen  Faltenrock auf die schnelle für die Tochter.  Sowas fällt Kindern auch recht kurzfristig ein. "Wochenede ist Dokomi da brauche Sie einen kurzen Faltenrock, wie die Japanischen Schuluniformen." Kein Schnitt nix. Gut da mußte die Tochter halt auch Schneiderbüste spielen damit ich den Schnitt erst noch entwickeln konnte.  Hatte aber geklappt. Mein erster Faltenrock ohne Schnitt, jeah.

Ich wünsche euch schöne Pfingsten.

Sonntag, 1. Juni 2014

Wenns kommt.... dann richtig

 Bin ich froh das ich die Workshoptiere für dieses Jahr genäht habe so muß ich "nur" noch die Fotos bearbeiten und Texte erstellen... . Der milde Winter und das komsiche Frühlingswetter haben seine Spuren hinterlassen.

Herr Pony hat nach fast 4 Jahren wieder eine Rehe... aus heiterem Himmel.  Zum Glück kenne ich den Herrn ja sehr gut und weiß genau wann es ihm nicht so dolle geht. Nehme jede kleinste Veränderung wahr. Donnerstag lag ich selbst flach und so war ich erst Freitag bei ihm. Er war schon etwas komisch, hatte ein bisschen mit ihm gespielt aber die Begeisterung die er  sonst so an den Tag legte fehlte . Er lahmte zwar nicht aber er Tickte irgendwie lief etwas Eierig. Man konnte nicht sagen welcher Fuß es nun war. Nachdem er sich aber wältze aufgesprungen war und ein paar Galloppsprünge machte verwarf ich den Gedanken an Rehe... ich hatte es schon geahnt.

2 Stunden später rief jemand vom Stall an. Luke lag und foppte die Besitzerin vom Nachbarn nicht wie sonst. Das kam ihr komisch vor wo er sie immer nervte. Ich fuhr sofort hin und rief den Tierarzt. Er bestätigte dann meinen Verdacht. Anfang einer Rehe wieder auf allen 4 Beinen.

Der Tierarzt meinte die Fälle häufen sich, alle EMS Pferde die er hat haben nun Rehe bekommen egal wie die Haltung war und auch Pferde die schon einmal Rehe hatten bekamen jetzt gehäuft wieder eine Hufrehe.

Pferde einer Bekannte wurden bisher noch nicht mal angeweidet, also hatten bisher noch kein Gras bekommen und hatten jetzt wieder Hufrehe bekommen. Der Tierartzt meinte das Wetter in diesem Jahr bringe den Stoffwechel durch einander und man müsse bei anfälligen Pferden sehr aufpassen und genau hinschauen.

Ich weiß das einige die hier mit lesen selbst ein Hüh zu Hause stehen haben. Schaut  lieber 2 mal hin und ruft lieber den Tierarzt einmal zu viel. Rehe kann Tödlich enden wenn sie zu spät entdeckt wird.

Dem Herrn geht es dem Umständen entsprechend gut. Klar ein bisschen muffelig ist er, macht aber gut mit und lässt mich machen. Gestern hatte ich ihm Filz und Matsch mit in die Schuhe gepackt um die zehe etwas zu entlasten. Denn Hufschmied bekomme ich zum jetzigen Stand erst am Dinstag. Irgendwie ist da dann der Wurm drin, wenn man dringend jemanden braucht kann man niemanden erreichen und ein normales Eisen möchte ich ihm nicht drunter nageln lassen.

Heute haben wir ihm dann alte Hufschuhe präperiert, also die Sohle vorne weggeschnitten und Filz wieder im hinteren Teil eingelegt so das die Hufspitze schwebt. Bei einer Hufrehe ist es wichtig das keine Last auf den vorderen Teil kommt.

Heu bekommt er jetzt gewässert ( 1 Stunde in Wasser gelegt) um den Zucker aus zu waschen.

Nur als Tip  falls es euch auch überrascht und ihr nicht wisst was ihr in dem Fall tun könnt.

Nun heißt es erst mal wieder mind. 2 mal täglich zum Herrn Pony, Hufe machen, Heu waschen und ihn irgendwie bei Laune halten denn rumlaufen ist ja erst mal nicht.